Corona - Sicherheit

Ausdrücklich NICHT geschlossen wird der Einzelhandel für Lebensmittel, Wochenmärkte, Abhol- und Lieferdienste, Getränkemärkte, Apotheken, Sanitätshäuser, Drogerien, Tankstellen, Banken und Sparkassen, Poststellen, der Zeitungsverkauf, Tierbedarfsmärkte und der Großhandel. Eine komplette Liste der geöffneten Betriebe finden Sie hier.

Vielmehr werden für diese Bereiche die Sonntagsverkaufsverbote bis auf weiteres grundsätzlich ausgesetzt. Eine Öffnung dieser genannten Einrichtungen erfolgt unter Auflagen zur Hygiene, zur Steuerung des Zutritts und zur Vermeidung von Warteschlangen. Dienstleister und Handwerker können ihrer Tätigkeit weiterhin nachgehen. Alle Einrichtungen des Gesundheitswesen bleiben unter Beachtung der gestiegenen hygienischen Anforderungen geöffnet.

 Für den Publikumsverkehr geschlossen sind:

  • Restaurants, Bars, Clubs, Diskotheken, Kneipen und ähnliche Einrichtungen
  • Theater, Opern, Konzerthäuser, Museen und ähnliche Einrichtungen
  • Hochschulbibliotheken
  • Messen, Ausstellungen, Kinos, Freizeit- und Tierparks und Anbieter von Freizeitaktivitäten (drinnen und draußen), Spezialmärkte, Spielhallen, Spielbanken, Wettannahmestellen und ähnliche Einrichtungen
  • Prostitutionsstätten, Bordelle und ähnliche Einrichtungen
  • der Sportbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen, Schwimm- und Spaßbädern, Fitnessstudios und ähnliche Einrichtungen
  • alle weiteren, nicht an anderer Stelle dieses Papiers genannten Verkaufsstellen des Einzelhandels, insbesondere Outlet-Center
  • Spielplätze
  • Die Golf-, Campingplätze und Yachthäfen sind zu schließen.

Touristische Einschränkungen:

  • Die Inseln Schleswig-Holsteins sind ab dem 16.03.2020, 6.00 Uhr abzuriegeln.
  • Ebenfalls ist ab 16.03.2020, 8.00 Uhr die Grenze zu Dänemark geschlossen.
  • Alle Touristen müssen die Beherbergungsbetriebe am 18. März verlassen. Hotels werden geschlossen.
    Eine Ausnahme für Beherbungen gilt lediglich für Geschäftsreisende oder Einsatzkräfte, etwa der Polizei.
  • Zweitwohnungsbesitzer, die bereits in ihren Wohnungen sind, können diese bewohnen.
    Eine Anreise ist sonst nur aus einem trifftigen Grund möglich. Bei Abreise ist keine Wiedereinreise möglich.

Des Weiteren verboten:

  • Private Veranstaltungen sind grundsätzlich untersagt. Die Kontakte zu anderen Personen außerhalb der Angehörigen des eigenen Hausstandes sind auf ein absolut nötiges Minimum zu reduzieren.
  • Der Aufenthalt im öffentlichen Raum ist nur alleine, mit einer weiteren nicht im Haushalt lebenden Person oder im Kreis der Angehörigen des eigenen Hausstands gestattet. Dabei sind die Kontakte zu anderen Personen auf ein absolut notwendiges Minimum zu reduzieren und, wo immer möglich, ein Mindestabstand von mindestens 1,5 m einzuhalten.
  • Zusammenkünfte in Vereinen und sonstigen Sport- und Freizeiteinrichtungen sowie die Wahrnehmung von Angeboten in Volkshochschulen, Musikschulen und sonstigen öffentlichen und privaten Bildungseinrichtungen im außerschulischen Bereich sowie Reisebusreisen
  • Zusammenkünfte in Kirchen, Moscheen, Synagogen und die Zusammenkünfte anderer Glaubensgemeinschaften

Alle Beschränkungen gelten vorerst bis zum 19. April 2020.