Energiepolitik mit Augenmaß

Schleswig-Holstein ist in der Energiewende weltweit Vorreiter. Wir wollen, dass die Energiewende ein Erfolg wird – für alle Bürgerinnern und Bürger, für die Wirtschaft und für unser ganzes Land. Dabei ist es wichtig, dass wir eine Energiewende mit Verstand und Augenmaß voranbringen und die Akzeptanz der Menschen vor Ort nicht aufs Spiel setzen.

Wir wollen wieder zu einer Energiewende mit den Menschen zurückkehren. Wir wollen die Menschen stärker als bisher beim Ausbau der Windkraft beteiligen und den Bürgerwillen vor Ort für verbindlich erklären. Den Abstand neuer Windkraftanlagen zu Siedlungen werden wir auf 1200 Meter und zu Einzelhäusern auf 500 Meter erhöhen. Falls nötig, werden wir die bisherigen Abstände zu Kulturgütern oder dem Küstenstreifen reduzieren. Für uns haben die Menschen Vorrang. Bei Akzeptanz vor Ort werden wir das Repowering gezielt fördern.

Wir werden dafür sorgen, dass der Netzausbau beschleunigt wird. Es ist nicht sinnvoll, immer mehr Windstrom zu produzieren, der im Land nicht verbraucht und auch nicht abgeleitet werden kann. Dadurch werden wir auch die Stromkosten für die Menschen im Land senken.

Ohne Offshore-Windkraft wird die Energiewende in Deutschland nicht gelingen. Wir werden daher den Planungsrahmen für zwei neue Windparks pro Jahr im Meer geben und damit die Offshore-Windkraft vorantreiben. Wir werden für die Nutzung der bei der Produktion entstehenden Wärme Konzepte entwickeln und so die Effizienz steigern. Den Energieverbrauch bei Gebäuden, Mobilität und Wirtschaft wollen wir verringern und uns für einen effizienten und standortgerechten Energiemix aus Wind, Solar und Biomasse einsetzen.